Elle-Republic

„Vollzeitjob und täglich frisch kochen? – Ja…

…meine Freundinnen und Kollegen haben sich immer gewundert, wie das bei mir klappt. Seit über 20 Jahren vereinbare ich meinen Job und gesunde Ernährung schon miteinander. Wie das funktioniert, wollte ich mit meinem Blog noch mehr Leuten zeigen. “ Elle Teuscher, Foodblog ElleRepublic

5 Fragen an Elle Teuscher

Das hat Sie zu Ihrem Blog inspiriert…
Meine Tante ist eine begnadete Köchin. Als ich sie früher besuchte, erlebte ich, wie gut selbst gekochtes Essen schmeckt. Bei meiner Mutter gab es dagegen schon mal verkochtes Gemüse und fast rohes Fleisch.

Besonders viel Spaß hatte ich beim gemeinsamen Kochen mit meiner Tante. Sie war sehr experimentierfreudig und nach getaner Arbeit kamen abends  Gäste und gemeinsam wurde gegessen. Gesund essen und Freunde einladen, das war und ist ihr Lifestyle. Bei mir daheim war es dagegen eher ein notwendiges Übel. Dieser Kontrast hat mich dazu gebracht, mich viel mit gesunder Ernährung zu beschäftigen.

Welches Gefühl verbinden Sie mit Essen?
Essen mit frischen Zutaten schmeckt nicht nur gut, sondern gibt auch ein gutes Gefühl. Außerdem begeistert mich die Vielfalt der Aromen jedes Mal aufs Neue. Von jedem Koch oder Restaurant nehme ich Impressionen mit und verarbeite sie in einem Rezept.

Dieses Essen und Trinken mögen Sie leidenschaftlich gern…
Ein Getränk fällt mir da gleich ein: ein schönes Glas Rotwein. Zum Beispiel Nero d’Avola, Shiraz oder Rioja. Und im Sommer bei hohen Temperaturen ein kühler Rosé auf der Terrasse mit Blick auf die Weinberge in der Provence.

Beim Essen habe ich eine besonders große Vorliebe für jede Form von Gemüse. Ich bin ein Salat-Freak, wenn ich mehrere Tage keinen Salat gegessen habe, fühle ich mich schlecht. Meine wichtigste Zutat dabei ist Zitrone. Ich verwende Zitronensaft in fast jedem Rezept und beginne den Tag auch mit einem Glas Zitronenwasser, für einen vitaminreichen Start.

Das ist Ihr erfolgreichstes Rezept auf dem Blog…
Interessanterweise ist das gar kein klassisches Rezept, sondern der
Power-Detox-Drink. Das ist ein Getränk mit Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Cayenne-Pfeffer, Zitrone und Orange. Ein Drink, der die Abwehrkräfte stärkt und von innen heraus reinigt. Auf das Rezept folgt in der Rangliste der schwäbische Kartoffelsalat.

Diese Traditionen rund ums Essen gibt’s bei Ihnen?
Wenn mein Partner (der liebste Schwabe) gefragt würde, wäre seine Antwort sicher: In der Küche ein Chaos anrichten. Für mich ist es der Besuch auf dem
Wochenmarkt. Dort lasse ich mich gern von der Vielfalt der frischen Zutaten inspirieren.

Dieses Rezept wollen Sie unbedingt mit unseren Lesern teilen?
Linsensalat mit gerösteter Süsskartoffel und Rote Bete! Das schmeckt nicht nur sehr gut, sondern steht auch für meine Ernährungsphilosophie, mit vielen frischen Zutaten ein leckeres und gesundes Gericht zuzubereiten.

Mehr Geschichten

Spannende Food-Stories von noch mehr Genießern finden Sie hier.